nodoption-logo-neu.png

WAS WIR WOLLEN | FAQ

Welchen Weg gehen die #Nodoption Familien?

 

Im Rahmen einer strategischen Prozessführung beantragen wir nach § 169 FamFG beim Familiengericht die Feststellung, dass zwischen dem Kind und dem zweiten Wunschelternteil, der mit der Mutter verheiratet ist oder die Elternschaft anerkannt hat, ein rechtliches Eltern-Kind-Verhältnis besteht. Die derzeit einzig für Männer vorgesehene Regelungen zur Besetzung der zweiten Elternstelle, nämlich § 1592 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB), muss auch für Personen gelten, die keinen männlichen Geschlechtseintrag haben. Es gibt schlicht keine Rechtfertigung dafür, Familien ungleich zu behandeln und Kinder zu diskriminieren – nur weil ihr zweiter Elternteil eine Frau, divers oder nichtbinär ist.